0

0

Mehr Ansichten

23 x 30 cm, 44 Seiten, mit CD

Art.Nr. JP 6619
ISMN 979-0-2014-6619-4

Karl Kiermaier

Blasmusik Erfolge

Kurzübersicht

20 bekannte Stücke in Griffschrift inkl. CD und Griffschrifttabelle

: Steirische Harmonika mit CD

Diese Ausgabe enthält 20 beliebte Titel aus dem Bereich Blasmusik, mittelschwer arrangiert von Karl Kiermaier für Steirische Harmonika. Die beiliegende CD, eingespielt mit einer GCFB Harmonika soll als Lernhilfe dienen.

Verfügbarkeit: Auf Lager

19,80 €
(Inkl. 7% MwSt.), zzgl. Versandkosten

Hörbeispiele

mp3
(Größe: 207.4 KB)
mp3
(Größe: 204.7 KB)
mp3
(Größe: 202.2 KB)
mp3
(Größe: 206.7 KB)
mp3
(Größe: 204 KB)
mp3
(Größe: 205.2 KB)
mp3
(Größe: 205.2 KB)
mp3
(Größe: 205.9 KB)
mp3
(Größe: 208.1 KB)
mp3
(Größe: 206.5 KB)
mp3
(Größe: 204.5 KB)
mp3
(Größe: 204.3 KB)
mp3
(Größe: 204.3 KB)
mp3
(Größe: 204.5 KB)
mp3
(Größe: 203.1 KB)
mp3
(Größe: 205.2 KB)
mp3
(Größe: 203.6 KB)
mp3
(Größe: 206.5 KB)
mp3
(Größe: 205.2 KB)
mp3
(Größe: 205.6 KB)

Probeseiten

pdf
(Größe: 140.8 KB)
pdf
(Größe: 121.6 KB)
pdf
(Größe: 106.2 KB)

Inhaltsverzeichnis

Amtsgerichts-Polka

Wachtel-Polka

Kleine Anuschka

Südböhmische Polka

Grüße aus dem Egerland

Der böhmische Wind

Amsel-Polka

Rosamunde

Alpbach-Marsch

Drei weiße Birken

In der Weinschenke

Wenn der Wein blüht

Auf der Vogelwiese

Der Wittmann Franz

Eine Rose für dich

Grüß Gott, Ihr Freunde

Fuchsgraben-Polka

Rauschende Birken

Tiroler Holzhackerbuam

Schützenliesel-Polka

Autorenportrait

Karl Kiermaier ist seit 1986 als Musiklehrer für Steirische Harmonika und Akkordeon tätig. Als Dozent unterrichtete er 10 Jahre lang auf Seminaren des Bayerischen Musiklehrerverbandes und erteilt Unterricht an einer Musikschule in Ingolstadt. Die intensive Beschäftigung mit dem Instrument Steirische Harmonika führte durch Reparaturlehrgänge bei der Fa. Hohner in Trossingen zum Aufbau einer eigenen Harmonika-Reparaturwerkstatt und zur Gründung eines Musikverlages für Griffschriftnoten.

In vielen Veröffentlichungen verschiedener Verlage entwickelte er die Griffschrift für Steirische Harmonika durch Zeichenreduzierung der 3. und 4. Spielreihe weiter und verbesserte die Lesbarkeit durch ein eigenes neues Zeichen für die 4. Reihe. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Vermittlung einer, dem diatonischen Aufbau der Steirischen Harmonika entsprechenden, richtigen Spielweise.



Alle Artikel des Autors zeigen